Chronische Rückenschmerzen 

Meist liegt der Ursprung von Rückenschmerzen neben den altersbedingten Abnützungen in einem Ungleichgewicht zwischen der geforderten Leistung und der wirklich vorhandenen Muskulatur. Auf ungewohnte Belastungen reagiert die Muskulatur im Rückenbereich mit vermehrter Anspannung und erhöht so die Spannung, wodurch Schmerzen ausgelöst und weiter verstärkt werden. Häufig sind auch die Bandscheiben der Grund für Schmerzen, da sie im Laufe der Jahre an Stabilität sowie Elastizität verlieren und immer flacher werden. Als Folge kommt es zu weiteren Abnützungserscheinungen der Wirbelgelenke. Aufgrund der anatomischen Verhältnisse und unserer Bewegungsmuster sind vor allem die Hals- und Lendenwirbelsäule von Bandscheibenvorfällen betroffen.

 

Manches Mal stößt jedoch selbst die ausgefeilteste medikamentöse Schmerztherapie an ihre Grenzen. Dass hohe Dosierungen von Medikamenten Nebenwirkungen mit sich bringen können, ist nicht neu. Mitunter leiden die Patienten aber bereits bei niedriger Dosierung so stark an Nebenwirkungen, dass an eine Ausweitung der medikamentösen Therapie nicht zu denken ist. Diese Nebenwirkungen werden dabei manchmal als belastender beschrieben als die ursprünglichen Schmerzen selbst. 

 

Die SchmerzSchrittmacher Therapie bietet chronischen Schmerzpatienten eine vielversprechende Ergänzung zur medikamentösen Therapie. Durch den SchmerzSchrittmacher werden Schmerzsignale durch spezielle elektrische Impulse des SchmerzSchrittmachers bereits im Rückenmark verändert und blockiert, noch bevor sie das Gehirn überhaupt erreichen und wahrgenommen werden können.

mehr Informationen finden Sie auf

www.schmerzordination.at

Mo - Fr     13:00 -  18:00 
Sa - So       Geschlossen